Sie sind hier: >> Programm >> Politik | Gesellschaft | Umwelt >> Kursdetails

Auf Fake News und Hate Speech reagieren - Workshop für Jugendliche


Dieser Kurs ist bereits abgeschlossen.

Kursnummer 220-1023
Datum Fr., 20.11.2020 bis Fr., 27.11.2020
Uhrzeit 16:00 - 18:30 Uhr
Dauer 2 Termin(e)
Kursleitung
Kursort Alte Post
Bahnhofstraße 27
59302 Oelde
Kursgebühr 0,00 €

Wer kennt nicht die Fakes aus dem Internet, die als Kettenbriefe, Creepy Pasta (unheimliche Geschichten aus dem Internet), Hoaxes (Gerüchte) oder Clickbaits (Klickköder) unterwegs sind. Gezielte Falschmeldungen zu erstellen und zu verbreiten, wird immer leichter. Das alles ist verwirrend und vielleicht habt ihr euch schon gefragt, wie man Falschmeldungen im Netz erkennt und warum gibt es diese überhaupt, wer sind Hater*innen, was ist strafbar und wo werden die Rechte anderer Menschen verletzt? An zwei Nachmittagen könnt ihr euch kritisch mit den Fake News und dem Hate Speech, den möglichen Manipulationen und Beeinflussungen durch gesellschaftliche Gruppen und Einzelpersonen, auseinandersetzen.
Die Materialien für den Workshop sind vom Deutschen Volkshochschulverband, dem Grimme-Institut, der örtlichen vhs und den Trainer*innen der Alten Post, Oelde, entwickelt worden. Der Workshop ist auch für (erwachsene) Gruppen buchbar.


Datum
Fr., 20.11.2020
Uhrzeit
16:00 - 18:30 Uhr
Ort
Bahnhofstraße 27, Alte Post; Studiobühne
Datum
Fr., 27.11.2020
Uhrzeit
16:00 - 18:30 Uhr
Ort
Bahnhofstraße 27, Alte Post; Studiobühne