Sie sind hier: >> Programm >> Kursdetails

Bildung heißt Beziehung - Impulsvortrag mit Film HERR BACHMANN UND SEINE KLASSE


Dieser Kurs ist bereits abgeschlossen.

Kursnummer 122-1011
Datum Mi., 26.01.2022
Uhrzeit 17:30 - 21:00 Uhr
Dauer 1 Termin(e)
Kursleitung
Kursort Kino
Liebfrauenstraße 6
59320 Ennigerloh
Kursgebühr 0,00 €

Wie sehr die Beziehung den Bildungsprozess prägt, haben die letzten Monate in allen Bereichen der Bildung deutlich gemacht. Wertschätzung, Anerkennung und Beziehung ist ein zutiefst menschliches Bedürfnis, das nicht nur im Bildungserwerb eine große Rolle spielt. Dass das Lernen immer dann besonders gut funktioniert, wenn positive Bindungs- und Beziehungserfahrungen im Spiel sind, zeigt Mareike Beer in einem Impulsvortrag auf, der den Film in den pädagogischen Themenkomplex einordnet.

HERR BACHMANN UND SEINE KLASSE porträtiert die Beziehung zwischen einem Lehrer und den Schüler/-innen der 6. Jahrgangsstufe. In einnehmender Offenheit begegnet Herr Bachmann den Kindern mit ihren unterschiedlichen sozialen und kulturellen Erfahrungen und schafft damit einen Raum des Vertrauens. Musik ist hier eine allgegenwärtige Sprache, die sich wie selbstverständlich um den zu absolvierenden Unterrichtsstoff legt. Anhand der sozialen Beziehungen in der Klasse erzählt der Film ganz beiläufig von den Strukturen einer kleinen, westdeutschen Industriestadt, deren Geschichte bis zurück in die NS-Zeit von Migration geprägt ist. Der Dokumentarfilm der Berliner Regisseurin Maria Speth (MADONNEN, 9 LEBEN) feierte seine Weltpremiere im Internationalen Wettbewerb der 71. Berlinale 2021.

Nach aktuellem Stand gilt für den Besuch die 2G+-Regel. Für Kursleitende der VHS und Teilnehmende am BuT-Qualifizierungsprojekt ist die Veranstaltung gebührenfrei.

Mareike Beer, M.A., ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Osnabrück im Institut für Erziehungswissenschaften.


Datum
Mi., 26.01.2022
Uhrzeit
17:30 - 21:00 Uhr
Ort
Liebfrauenstraße 6, Alte Brennerei Schwake; Kino